Gasanlage

Antworten
Benutzeravatar
Tortuga
Watch Capt'n
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 17:39

Gasanlage

Beitrag von Tortuga »

Hallo,

bei der Komplettrenovierung des Innenausbaus meiner Ballad bin ich nun langsam bei der Pantry angekommen. Bei der geplanten Sanierung möchte ich in etwa so vorgehen, wie es auf http://www.sophina.se dargestellt ist. Den defekten Spirituskocher möchte ich auch durch einen SMEV-Gasherd ersetzen. (Für Diskussionen über das Für und Wider von Gas ist es leider zu spät, da ich den Herd schon angeschafft habe. :wink:) Ich weiß durch Internetrecherchen, dass offenbar viele Ballads mit Gasanlagen ausgerüstet sind, habe aber nirgends einen Hinweis darauf gefunden, wie die Gasflaschen untergebracht sind. Aus Sicherheitsgründen möchte ich die Gasanlage natürlich vor Inbetriebnahme abnehmen lassen.

Ganz piffig finde ich die auf http://www.kavenga-segeln.de/media/2b57 ... 144227.pdf vorgestellte Lösung, jedoch sehe ich da in der Umsetzung noch einige Probleme:
  • 1. Diese Lösung ist m. E. optisch nur dann vertretbar, wenn ich gleichzeitig Teak im Cockpit verlege, da sonst der Deckel des Flaschenkastens in der Sitzbank sichtbar wäre. Das würde ich zwar ohnehin irgendwann gerne machen, aber ich möchte nicht zu viele Baustellen gleichzeitig eröffnen, zumal das ja auch nicht ganz billig ist.
  • 2. Momentan ist es offenbar schwierig an diese in meinen Augen unverschämt teuren Flaschenkästen zu kommen, da angeblich der Hersteller die Finanzkrise nicht überlebt hat.
  • 3. Ich bin mir unsicher, welche Gasart und welche Flaschengröße sinnvoll ist.
  • 4. Bei dieser Variante bliebe das Problem, eine Ersatzflasche ordnungsgemäß unterzubringen, falls das überhaupt sinnvoll ist.
  • 5. Auf http://www.ballad.dk gibt es irgendwo eine Bauanleitung als Word-Dokument für einen Flaschenkasten, in dem auch eine Ersatzflasche unterzubringen ist. Es so zu machen, wäre sicher am preiswertesten und auch am funktionllesten. Ich weiß allerdings nicht, ob man mit einem derartigen Selbstbau in Deutschland Chancen auf eine Abnahme der Anlage hat.
Ich würde mich freuen, wenn jemand zu den o. g. Problemen einen Tipp für mich hätte.

Gruß

Frank
Benutzeravatar
Liese
Capt'n
Beiträge: 198
Registriert: Montag 22. März 2010, 21:05
Wohnort: Hamburg / Hafen: Heiligenhafen

Re: Gasanlage

Beitrag von Liese »

Hatte das gleiche Problem.

http://forum.yacht.de/showthread.php?t=92825

Damals hatte ich noch ne Skizze auf meinem Webspace, die ist jetzt leider weg. Da die Flasche -wie dort bezeichnet - in einem kippbaren Kasten mittig unter dem Süll in der achteren Backskiste verstaut ist, ist es aber auch hinfällig, da der daran befindliche Schlauch (um den Kastenschwenk zu gewährleisten) nicht der Norm entspricht und unsere Anlage derzeit NICHT abgenommen ist - nur auf Dichtigkeit geprüft.
Den Kasten hatten wir selber laminiert und übergestrichen - war kein Problem für den Gasprüfer. Nur leider der 3.Schlauch aussen am Kasten :-( neben den beiden am Herd (Kardanik) und IM Kasten für die Flasche.

Diesen Winter soll die Gasflasche (ebenfalls? ich checke jetzt mal die beiden Links/Seiten) achtern in die Ecke wandern, wobei ich dazu aber nochmal die Bauhöhe der grauen Flasche prüfen muss. Eventuell muss der Kasten weiter nach vorne in die grosse Backskiste , was ich eigentlich nicht will.

Derzeit haben wir eine 6kg (graue) Gasflasche, zu der uns geraten wurde, weil wir Heizung (TRUMA E2400) und Herd (ENO) mit Gas betreiben. Diese Gasflasche reicht auch wirklich eine Saison (bei uns), weshalb wir keine Ersatzflasche mit haben.
In Kerteminde habe ich allerdings im Sommer einmal zur Sicherheit nachgewogen beim Ausrüster am Hafen - da war die Flasche noch zur Hälfte voll.

Unser Voreigner hatte eine (ABGENOMMENE!!) Anlage mit einer 2,5 Ltr Flasche in einem offenen alten Plastikeimer neben dem Mülldurchgriff von der Kajüte in der StB Backskiste. Unten eine Schott-Verschraubung in den Boden und Schlauch dran - und gut.

Bis denne,
Jörg
Benutzeravatar
Liese
Capt'n
Beiträge: 198
Registriert: Montag 22. März 2010, 21:05
Wohnort: Hamburg / Hafen: Heiligenhafen

Re: Gasanlage

Beitrag von Liese »

Und hier das Bild zu meinem Text:
Gas.jpg
Gas.jpg (38.53 KiB) 13038 mal betrachtet
So geht's nicht.
Benutzeravatar
Tortuga
Watch Capt'n
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 17:39

Re: Gasanlage

Beitrag von Tortuga »

Hallo Jörg,

vielen Dank für die Hinweise. Ich hatte während der vergangenen Woche einen Termin mit dem Gas-Sachverständigen, der auch die Abnahme machen soll. Er hatte den Vorschlag, die Flasche in einem selbstgebauten Kasten steuerbordseitig in der hinteren Backskiste unterzubringen. Er riet dazu, den Kasten gasdicht unter die Sitzbank zu laminieren und über eine Inspektionsluke in der hinteren Ecke der Sitzbank zugänglich zu machen. Der Vorteil wäre dann, dass der Deckel des Flaschenkastens dann nicht gasdicht sein müsste, weil evtl. austretendes Gas ins Cockpit strömen und von dort durch die Cockpitlenzer nach außen abfließen würde. Auf diese Weise wäre dann auch am Flaschenkasten kein Schlauch notwendig, da er ja fest installiert wäre. Nun müsste ich noch nachmessen, ob die Flasche, evtl. sogar mit der Möglichkeit, eine Reserveflasche unterzubringen, dort überhaupt hineinpasst.

Außerdem tue mich momentan noch etwas schwer damit, ein Loch in die Bank zu sägen, insbesondere solange ich nicht weiß, ob ein Deckel in der entsprechenden Größe zu bekommen ist. Außerdem würde ich das , wie schon geschrieben, nur machen, wenn der Deckel in der Bank durch eine klappbare Teakauflage verdeckt würde. Das würde dann natürlich ganz erhebliche Folgekosten durch die Teakauflage bedeuten. Ich hatte vor längerer Zeit mal bei zwei Firmen angefragt, die bei Ballad Exchange als Lieferanten für Teakcockpitauflagen für Ballads genannt werden. Leider habe ich nur von einer eine Standardantwort mit Preis erhalten, ohne Antwort auf meine Fragen zu erhalten, die ich in dem Zusammenhag noch hatte. Von der anderen Firma habe ich gar nichts gehört. Vielleicht hat jemand einen Tipp, ob es in Deutschland einen Anbieter gibt, der fertige Schablonen für Teakauflagen für die Ballad hat, damit man die nicht auch noch erstellen muss.

Gruß

Frank
Antworten