Bordelektrik, Schaltplan

Antworten
Benutzeravatar
mellowcat
Watch Capt'n
Beiträge: 14
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 13:22

Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von mellowcat »

Hallo,

ich möchte gerne meine Bordelektrik ordnen und teilweise neu verlegen.
Es wäre toll, wenn es noch irgendwo einen Schaltplan bekommen könnte. Wird sich dann ja raustellen, ob der Vorbesitzer viel an der Kabellage verändert hat.
Das würde das Durchmessen der Leitungen sehr vereinfachen, da alle Sicherungen und Kabel leider nicht beschriftet sind.

Hatt jemand noch einen Schaltplan den ich mir kopieren kann?

Mein Boot ist BJ 1978 und braucht unbedingt etwas Ordnung in der Elektrik.
Benutzeravatar
Tortuga
Watch Capt'n
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 17:39

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von Tortuga »

Hallo Mellowcat,

die Bordelektrik war bei mir auch gerade dran. Ich hatte mir den Plan, der unter http://www.ballad.dk/Ballad/Tegning%20og%20dim (El diagram) als Word-Datei zu finden ist, ausgedruckt. Meine Ballad ist auch von 1978 und der Plan passte eigentlich, was den Verlauf der Kabel und die Kabelfarben anging. Vielleicht hilft er Dir ja auch weiter.

Gruß

Frank
Benutzeravatar
mellowcat
Watch Capt'n
Beiträge: 14
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 13:22

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von mellowcat »

Hallo Frank,

vielen Dank für die schnelle Rückantwort und für den Link. Der Plan sollte ausreichen.
Ürsprünglich war an der Abdeckplatte, welche die Elektrik abdeckt (im Salon, oberhalb der Treppe), mal rückseitig ein Schaltplan aufgeklebt. Der sah so aus, als ob der von der Werft dort aufgeklebt wurde. Hast Du den auch bei Dir an der Platte? Leider habe ich die alte Platte nach Neuanfertigung entsorgt. Das war Dumm.
Wäre ja mal intressant zu wissen ob der Plan im Link mit diesem alten übereinstimmt.

Gruß

Thorge
Benutzeravatar
Tortuga
Watch Capt'n
Beiträge: 9
Registriert: Sonntag 22. August 2010, 17:39

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von Tortuga »

Hallo Thorge,

das kann ich leider auch nicht sagen, da bei mir der aufgeklebte Plan derart verschmutzt war, dass er nicht mehr zu entziffern war. Ich vermute aber, dass es da keine Unterschiede gab. Ich habe zumindest zwischen dem Plan auf ballad.dk und der Originalelektrik auf meinem Boot keine Unterschiede feststellen können; mal abgesehen davon, dass der Voreigner noch einige schöne Dinge dazugebastelt hat, die ich jetzt wieder geändert habe. (Ich fand es z. B. nicht so richtig sinnvoll, dass die Kühlbox nur läuft, wenn gleichzeitig die Dreifarbenaterne eingeschaltet ist. :)) Bei meinem Boot habe ich die Elektrik vom Niedergang in das Schapp über dem Navitisch verlegt. Dort befindet sich jetzt eine Schalttafel. Das wäre mir am Niedergang zu gefährlich gewesen, weil man da natürlich leicht mit den Füßen an die Schalter kommt.

Gruß

Frank
Benutzeravatar
Liese
Capt'n
Beiträge: 198
Registriert: Montag 22. März 2010, 21:05
Wohnort: Hamburg / Hafen: Heiligenhafen

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von Liese »

Moin Ihr 2,
:D ich lese interessiert mit - den Schaltplan kannte ich noch gar nicht.
Bei uns war es ein einziger Wust hinter der Abdeckung unter dem Niedergang, da half 2007(?) nur das komplette 'freischneiden'. Nachdem ich - soweit möglich - die ANschlüsse für den Motor dokumentiert hatte, habe ich anschliessend mit einer 12V Spannungsversorgung die Verbraucher indentifiziert.
Hinter die Abdeckung kam eine Hutschiene mit Klemmleisten. Eine Philippi-Schalttafel mit 10 Schaltkreisen haben wir - siehe Foto - seitlich an den Niedergang gesetzt.
Der Zugang ist schlechter, als bei der von Frank vorgeschlagenen Lösung, allerdings habe ich so wieder etwas STauraum 'gesaved' (und die Leuchtdioden der Schalttafel lassen die Kabine nicht hellgrün erleuchten :-) )
Das Dot-It oberhalb ist allerdings nötig um im dunklen die Schalterbeschriftung lesen zu können.
An den Unterbau der Schalttafel wurde dann das UKW Funkgerät montiert, an das ich so auch aus dem Cockpit ran komme.

Bin gespannt welche Für und Wider ihr noch entdeckt oder Varianten für die Elektrik sich hier noch offenbaren.
Vielleicht interesssiert's ja noch andere Eigner.

Bei 10 Schaltkreisen haben wir ursprünglich 2 Reserve (freie) Schaltkreise gehabt - jetzt ist noch einer übrig, der mit ICEMAKER bezeichnet ist. DAS macht auch Eindruck bei Gästen :lol: , falls die ihren Kopf mal in die Schalttafelecke stecken.

So, gutes gelingen und Gruss
Jörg
Dateianhänge
P1020137.jpg
P1020137.jpg (199.83 KiB) 31661 mal betrachtet
Benutzeravatar
mellowcat
Watch Capt'n
Beiträge: 14
Registriert: Montag 17. Mai 2010, 13:22

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von mellowcat »

Hallo Jörg,

hört sich und sieht ja ganz gut aus bei Dir/Euch.
Ich habe mich entschlossen den alten Platz beizubehalten. Da kommt jetzt eine Schalttaafel mit 6 Absicherungen für Positionslichter, Decksbeleuchtung, Radio, Navigation, Innenbeleuchtung und Kühlschrank hin. Die Fernsteuerung für das Battarieladegerät baue ich auch noch in die Platte am Niedergang ein.
Alle anderen Leitungen werden mit Spritzwassergeschützten Sicherungskästen hinter der Platte angeschlossen. Besorge mir alles im Autoelektrikhandel.
Die Schalttafel ist allerdings von Phillipi, da alles andere meiner Meining nur Schrott ist.
Sobald ich weiß, welche Leitung was ist und die dann beschriftet sind, kann ich damit leben.

Elektrik war noch nie mein Spezialgebiet und wenn alles klappt wie ich denke, fällt mir ein großer Stein vom Herzen.

Gruß T
Thorge
Benutzeravatar
Sailer_pul
Watch Capt'n
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2016, 15:33

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von Sailer_pul »

Hallo zusammen,

Der Link zum Schaltplan funktioniert leider nicht mehr, hat einer einen neuen Link für mich oder eine Idee wo ich den Schaltplan bekommen kann??

Gruß

Thorsten
Benutzeravatar
a.saebel
Capt'n
Beiträge: 64
Registriert: Mittwoch 29. März 2006, 11:04

Re: Bordelektrik, Schaltplan

Beitrag von a.saebel »

Antworten