Fallen und Reffleinen umlenken

Antworten
Benutzeravatar
Kuddel
Capt'n
Beiträge: 17
Registriert: Donnerstag 4. Februar 2010, 16:33
Wohnort: Schleswig

Fallen und Reffleinen umlenken

Beitrag von Kuddel »

Hallo zusammen,

ich denke schon länger darüber nach, bei unserer Ballad die Fallen und Reffleinen sowie den Unterliekstrecker nach Achtern umzulenken, damit wir nicht mehr so oft nach vorne müssen.

Der simpelste Weg dazu wäre, die Blöcke an einem Beschlag am Mastfuss (und zwar am Mast, nicht an Deck) anzubringen und dann entsprechend an Deck zu verteilen. Im vorderen Süllrand der Garage/ Sprayhood haben wir an beiden Seiten bereits Durchführungen, um Leinen durchzuleiten. Die Verteilung an Deck müsste von innen entlastet/ verstärkt werden.

Frage:
- Hat jemand von Euch die Leinen bereits nach achtern umgelenkt und wenn ja - wie?
- Von der Linienführung müssten die Falle theoretisch dann über die achteren Winschen (Spi-Winschen) dichtzuholen sein - haut das hin?
- Hat jemand Empfehlungen wie und wo die entsprechenden Beschläge am besten anzubringen wären?

Vielen Dank & Grüße, Alexander
Benutzeravatar
Liese
Capt'n
Beiträge: 198
Registriert: Montag 22. März 2010, 21:05
Wohnort: Hamburg / Hafen: Heiligenhafen

Re: Fallen und Reffleinen umlenken

Beitrag von Liese »

Moin Alex,
bei uns waren die Fallen etc von vornherein umgelenkt.
Ich nehme nicht an, dass unsere Ballad anders aufgebaut ist als andere, deshalb will ich diesen Winter vom Mastkragen eine verstagung zum Mastfuss machen, da unsere Umlenkung am Mastkragen erfolgt.
Ich habe vor 2 Jahren nach nem Mastbeschlag gesucht, um ggf eine Umlenkung am Mast zu setzen, sehe dann aber ggf das Problem, dass der Ansatzpunkt über der Manschette sitzen muss und damit Zugkräfte auf die Umlenkrollen zum Cockpit wirken.
Deshalb habe ich die Mastkragenloesung belassen.

Wir haben auf jeder Seite 1 zusätzliche Winsch hinter den Klemmen.
Hierüber lenke ich ggf auf die Genuawinsch um, wenn ich eine 2 Gangwinsch
Benutzeravatar
Liese
Capt'n
Beiträge: 198
Registriert: Montag 22. März 2010, 21:05
Wohnort: Hamburg / Hafen: Heiligenhafen

Re: Fallen und Reffleinen umlenken

Beitrag von Liese »

...benötige. :-) Aber das ist eigentlich nur zum aufentern nötig.

Gruß Jörg

So, ''abbe fertig"
Benutzeravatar
Sailer_pul
Watch Capt'n
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 22. Juni 2016, 15:33

Re: Fallen und Reffleinen umlenken

Beitrag von Sailer_pul »

Hallo zusammen,

Bin seit 1er Woche stolzer Besitzer einer Ballad und wollte auch alle Fallen und Leinen ins Cockpit umlegen.
Wer kann mir dabei helfen, u.a. Worauf zu achten ist, ggf. Ein paar Bilder, kann man das selber machen und wie geht das, was würde es kosten wenn man es machen lässt? Viele Grüße Thorsten
Benutzeravatar
Liese
Capt'n
Beiträge: 198
Registriert: Montag 22. März 2010, 21:05
Wohnort: Hamburg / Hafen: Heiligenhafen

Re: Fallen und Reffleinen umlenken

Beitrag von Liese »

Glückwunsch! Habe leider nicht mehr Info als oben schon beschrieben.
Falls Du konkrete Fragen hast, sag Bescheid.
Wir liegen in H'hafen, falls Du Dir unsere Umlenkung ansehen willst.
Ggf kann ich mal nen Foto einstellen.

Gruss
Jörg
Antworten